e-Company Car Workshop-Reihe | Veranstaltung am EUREF-Campus in Berlin am 28. Oktober 2021

Was hält Unternehmen davon ab ihre Flotten zu elektrifizieren? Welche Lösungen können den Wandel erleichtern und welche Auswirkungen hat dieser Fortschritt z.B. auf die Rolle der Fuhrparkmanager? Dies ist nur ein Auszug der Themen, mit denen sich das Team der e-Firmenwagen-Workshopreihe im vergangenen Jahr in einer Reihe von virtuellen Veranstaltungen beschäftigt hat, die nun mit […]

mehr lesen...

Wandel in der Automobilbranche – Verbrenner machen Platz | Elektromobilität bedeutet nicht nur neue Technologie, sondern auch Umschwung auf dem Markt.

Fortschritt, Innovation, erneuerbare Energien und das Ziel einer CO2-freien Zukunft, welches gesellschaftlich und politisch vermehrt verfolgt wird, hat Einfluss auf die Automobilbranche der Zukunft. Weg von Verbrennern, hin zur Elektromobilität. Der neue Klima-Plan „Fit for 55“ der EU vom Juli 2021 fordert für den Fahrzeugsektor die Reduktion der CO2-Emissionen um 55% bis 2030 und um […]

mehr lesen...

Neueinstufung der Klimabilanz von elektrischen und verbrennungsmotorischen Pkw durch den ICCT

Der „Green Deal“ der Europäischen Union sieht vor, bis zum Jahr 2050 Klimaneutralität in Europa erreicht zu haben. Um dieses Ziel sicherstellen zu können, müssen die Treibhausgasemissionen (THG) des Verkehrssektors um mindestens 90% gegenüber 1990 sinken. Vor diesem Hintergrund hat der ICCT (International Council On Clean Transportation) in einer neuen Studie ermittelt, mit welcher Kombination […]

mehr lesen...

Mobilitätsbudget statt Car-or-Cash | Flexibles Arbeiten erfordert flexible Mobilitätslösungen

Firmen mit zunehmend unterschiedlichem Mobilitätsbedarf – mal Bahn, mal Fahrrad, mal Auto, mal Flieger – benötigen keine Fullservice-Leasingraten, sondern ein jederzeit situativ nutzbares Mobilitätsangebot. Auch die Lebensrealität, speziell der jüngeren Generation von Mitarbeiter/innen, erfordert maximal gelegentlich Zugriff auf ein Auto, bei gleichzeitig hoher Grundmobilität. Ein zunehmend wichtiger Faktor im Kampf um Talente auf dem Arbeitsmarkt […]

mehr lesen...

E-Dienstwagenflotten | Von gefühlten und echten Eintritts- und Nutzungshürden bei der E-Mobilität

Während Politik und Wirtschaft wöchentlich neue Pläne und Zukunftsvisionen zur Elektromobilität postulieren, fällt es vielen Unternehmen schwer, ihre Dienstwagenflotten auf reine E-Fahrzeuge umzustellen. In der Arbeitsgruppe „e-Company Car“ untersuchen wir gemeinsam mit unseren Partnerfirmen Acondas und Acterience sowie eMobility-Experten aus der Industrie Eintritts- und Nutzungshürden bei der Einführung und dem Betrieb von E-Dienstwagenflotten. Darauf aufbauend […]

mehr lesen...

E-Dienstwagenflotten für klimaneutrale Unternehmen

Immer mehr Unternehmen weltweit verschärfen die Klimaziele in ihren Nachhaltigkeitsstrategien. Sie folgen dabei der Science Based Targets-Initiative von einigen NGOs und dem United Nations Global Compact (UNGC), welche die Reduktionsziele für relevante Treibhausgasemissionen auf wissenschaftlicher Basis berechnet. Um auf Unternehmensebene vollständig auf Treibhausgasemissionen zu verzichten („net-zero emissions“), muss ein umfassendes Maßnahmenpaket umgesetzt werden. Dieses beinhaltet […]

mehr lesen...

CO2 hat jetzt einen Preis

Seit Neujahrstag 2021 startet der nationale Emissionshandel in den Sektoren Wärme und Verkehr. Damit wird auf fossile Brenn- und Kraftstoffe erstmals ein CO2-Preis erhoben. Expertinnen und Experten argumentieren nachvollziehbar, dass der im Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) bisher vorgesehene Preispfad zu niedrig angelegt ist, um einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Zudem schwächt die Bundesregierung die Wirksamkeit des […]

mehr lesen...

Changing of Public Charging: Die Wandlung der Rollen im öffentlichen Laden

Der Ausbau der öffentlichen Ladenetzwerke für elektrifizierte Fahrzeuge schreitet seit Jahren voran. Mittlerweile sind mehrere starke Konsortien aus den Branchen Automotive, Energiewirtschaft und Mineralölkonzerne/ Tankstellenbetreiber vertreten, die sich für das kommende Zwischenladen auf der Langstrecke Marktanteile sichern wollen. Dazu kommen lokale und regionale Initiativen von Stadtwerken und Interessengemeinschaften, die das Laden in Städten/Kommunen und abseits […]

mehr lesen...

Receeda Statement

Die Receeda GmbH beschäftigt sich mit Themen, bevor sie in der Breite ankommen. Wir verschreiben uns dem Fortschritt und möchten aus der Veränderung Neues schaffen, ohne das Bestehende unbedingt sofort in Frage zu stellen. Vor dem beschleunigten Atomausstieg nach Fukushima 2011 beschäftigten wir uns bereits mit der Umsetzung der Energiewende und der Zeit danach. Beispielsweise, […]

mehr lesen...

„Go-to-Market“: Rolloutmanagement für innovative und modulare Produkte und Dienste

Implementierungs- und Rolloutphasen für ein Produkt oder einen Dienst sind herausfordernde Etappen. Im Speziellen, wenn heterogene Zielkundengruppen mit differenziertem Nachfrageverhalten sowie kulturell unterschiedliche Länder und Regionen gleichzeitig auf der Roadmap hinterlegt sind. Der Planung, Abstimmung und Steuerung der Prozesse, gemeinsam mit Teammitgliedern, Lieferanten sowie weiteren Stakeholdern, kommt hierbei eine große Bedeutung zu. Gerne unterstützen wir […]

mehr lesen...